Wer sind wir ?

 

Die Schulsozialarbeit im Landkreis Stade ist ein Netzwerk der pädagogischen Fachkräfte in schulischer Verantwortung.

  Der Arbeitskreis der SchulsozialarbeiterInnen im Landkreis Stade hat sich 2000 gegründet. Damals gab es im Landkreis Stade vier Stellen in schulischer Verantwortung. Aufgrund der Schaffung von Profilierungsstellen an Hauptschulen durch das Land Niedersachsen stieg die Anzahl der Schulsozialarbeiter/-innen in den folgenden Jahren. Heute sind es insgesamt 28 Stellen. Fast alle Schulsozialarbeiterinnen sind seit 2017 Angestellte im öffentlichen Dienst des Landes.

 Wir SchulsozialarbeiterInnen arbeiten dabei in den unterschiedlichsten Schulformen: Grundschulen, allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen. So unterschiedlich auch die Schulformen sind, sind es auch unsere Professionen: Dipl. Sozialpädagoginnen (FH), Erzieherinnen, Dipl. Pädagoginnen.

 Unser Arbeitskreis gilt der Vernetzung, dem professionellen Austausch und der Qualitätssicherung.

 

Im Folgenden finden Sie einen chronologischen Ablauf unseres Arbeitskreises.

 

 

 Chronik des Arbeitskreises im Landkreis Stade

 

 2000

  • erstes Treffen des Arbeitskreises mit 4 Schulsozialarbeitern
  • Gründung der LAG Niedersachsen

 2001

  • Profilierungsstellen für Hauptschulen geschaffen
  • explizit Berufsorientierung
  • befristete Jahresverträge bei den Kommunen
  • mit Einführung der Ganztagsschulen entwickelte sich der Anspruch auf Schulsozialarbeit
  • zunächst Vollzeitstellen beim Land Niedersachse
  • später erfolgte die Orientierung der Stundenzahl an der Anzahl der Schülerinnen und Schüler

 Bis 2009

  • inzwischen ca. 18 Schulsozialarbeiter im Arbeitskreis
  • befristete Verträge
  • regelmäßige Arbeitskreistreffen
  • regelmäßige Fachtagungen und Fortbildungen
  • regelmäßige Supervisionen
  • Vernetzungen in Niedersachsen / LAG Schulsozialarbeit
  • Themen: Arbeitsbedingungen und Arbeitsinhalte
  • Organisation einer Podiumsdiskussion

                           „Wir sind gekommen um zu bleiben“

                            Wanderausstellung zieht durch den Landkreis Stade, um über aktuelle Situation aufmerksam zu machen

 

nach 2009

  • weiterhin Profilierungsstellen
  • Unterschiedliche Anstellungsträger: Land, Kommune, freie Träger (Zuständigkeit veränderte sich)
  • Schulsozialarbeiter waren nicht mehr nur für Hauptschulen tätig
  • Qualitätsentwicklung & Professionalität

              Konzeptentwicklung

              Homepage

              Flyer

              Vorstellung bei Kreiselternvertretern, Schulleitungen

              Gespräche mit Parteien (z.B. Schulpolitischer Sprecher Herr Seefried)

 

2016 / 2017  Arbeitgeber Land Niedersachsen

  • Kommunale Arbeitgeber kündigen Stellen, gleichzeitig werden die Stellen vom Land Niedersachsen neu ausgeschrieben und in einem Bewerbungsverfahren neu besetzt.

 2017

  • Erlass tritt in Kraft & Dezernent Herr Petruschke
  • Grundlage für den Einsatz der sozialpädagogischen Fachkräfte ist der Erlass „Soziale Arbeit in schulischer Verantwortung“ – RdErl. d. MK vom 01.08.2017 – 25.6 – 84030 – VORIS 22410.
  • Dezernat 2 der Landesschulbehörde übernimmt die Fachaufsicht für die sozialpädagogischen Fachkräfte.

 2018

  • Schulsozialarbeit mit 28 Kollegen und Kolleginnen im Landkreis Stade
  • Handreichung für den Einsatz sozialpädagogischer Fachkräfte

 

 


Wir begleiten, fördern, unterstützen

Damit Kinder und Jugendliche in ihrer ganzen Persönlichkeit begleitet und gefördert werden, bedarf es neben

 

dem schulischen Unterrichtsangebot auch eines sozialpädagogischen Angebots an Schulen.

 

Erlass Landesschulbehörde

Download
RdErl_Soziale_Arbeit_in_schulischer_Vera
Adobe Acrobat Dokument 51.5 KB

Flyer Soziale Arbeit an Schulen

 

 

Handreichung

Download
Handreichung soz.päd Fachkräfte.pdf
Adobe Acrobat Dokument 409.6 KB

Download
Flyer Arbeitskreis_27.09.2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 99.3 KB

 Wir beraten und unterstützen

 

 

Schülerinnen und Schüler

 

Lehrerinnen und Lehrer

 

Eltern

 

 

Unsere Ziele

 

Schulsozialarbeit begleitet Kinder

und Jugendliche im Prozess des Erwachsenwerdens und bietet Unterstützung bei der Lebensbewältigung und Förderung ihrer Kompetenzen, zur Lösung von persönlichen oder sozialen Problemen.

 

 

 

 

Diese Hilfen bieten wir an

 

 

Einzelfallhilfen

 

Kleingruppenarbeit

 

Klassenbegleitung